QuiTex DA

Nahtlos, elastisch, dicht.

Das ist es:

QuiTex DA - Die kompliziertesten Durchdringungen, Flächenübergänge oder Anschlüsse sind kein Problem für die dauerelastische flüssige Abdichtung QuiTex DA. QuiTex DA bildet in Verbindung mit der Polyestereinlage nach der Aushärtung eine homogene, hochwertige Abdichtung, die als fertige Dachhaut keine Klebe- und Schweißnähte besitzt und dauerhaft dicht ist. Bedienen Sie sich unseres Services: Dachanalyse, Ausschreibung, und Baubetreuung mit Verlegeeinweisung gehören dazu.

 

Wo Sie es einsetzen:

QuiTex DA ist verträglich und verarbeitbar auf fast allen Untergründen. Es besitzt eine außerordentlich gute Haftung auf den verschiedensten Materialflächen, ob Bitumen, Beton, Asbestzement, Stahl, Aluminium, Zink oder Kunststoff. Auch in den schwierigsten Fällen ist durch zusätzliche, spezielle Grundierungen ein optimaler Haftverbund zu erzielen.


 Sie erreichen mit QuiTex DA:

einfache Verarbeitung; unübertroffene Anpassungsfähigkeit an kompliziert und differenziert gestaltete Untergründe; sehr hohe Kälteelastizität; große Rissüberbrückung; gute Durchlässigkeit für Wasserdampfdiffusion bei gleichzeitiger Sperrwirkung für Niederschlagswasser; QuiTex DA ist UV- und Witterungsbeständig; hervorragende Eignung für die Sanierung von Altdächern.

So wird's gemacht:

  1. Reinigen und Vorbehandlung des Untergrundes, gegebenenfalls primern und oder anschleifen;
  2. Beide Gebinde von QuiTex DA öffnen, Beschleuniger in die Grundmasse vollständig einlaufen lassen;
  3. Grundmasse und Beschleuniger gründlich mit Rührwerk durchmischen;
  4. Auftragen der Basisschicht, mit Pinsel oder Kunststoffrolle (Flächenauftrag: ca. 2 kg/qm);
  5. Polyestervlies in die noch frische Basisschicht blasen- und faltenfrei einlegen und mit dem Pinsel fixieren;
  6. Auftragen der Deckschicht (ca. 1 kg/m2) frisch in frisch.

 

Überdeckung Vlies (z.B. auf einem ungenutzten Flachdach):


 

Überdeckung Vlies (z.B. Anschluss an Fenster/Fassadenelement):


Was dann passiert:

Das frisch verarbeitete, flüssige QuiTex DA mit Polyestervlies, geht etwa nach 15 Minuten in einen festen, elastischen Zustand über. Es bildet sich die etwa 2 mm dicke Dachhaut, die alle Fugen und Risse im Untergrund überbrückt. Bereits nach 30 Minuten wird ein hinreichender Wetterschutz gewährleistet, Regenfestigkeit wird nach ca. 1-2 Stunden erreicht. Nach 12-16 Stunden ist die QuiTex DA-Abdichtung begehbar, nach 64 Stunden hat sie ihre Endfestigkeit.
Die Verarbeitungszeit der angerührten Gefäße beträgt mind. 24 Stunden.*
*Alle Werte bei +20°C; Verkürzung bei steigender, Verlängerung bei fallender Außentemperatur

CE-Kennzeichnung:

Leistungserklärung

Technische Werte:

Untergrund:

mech.
bearb.

ohne
Primer

Primer
DA

Wash-
primer

Primer
FPO/TPO

Kunststoffe, PVC-Folien:

ja

-

-

ja

-

FPO/TPO-Folien:

ja

-

-

-

ja

Metalle (Zn, Cu, Al, Pb, V2A:

ja

-

-

ja

-

Beschichtungen:

ja

-

-

ja

-

Bitumen grob/fein beschiefert/granuliert:

-

-

ja

-

-

Holz, Beton, Ziegel:

-

-

ja

-

-

Bei Sonderanwendungen Rücksprache mit dem Hersteller halten.
(Bitumen talkumiert, Bitumen fein besandet, Glas, polierter Edelstahl)
Alle Untergründe müssen staub- und fettfrei sein.

Diese Tabelle stellt eine Orientierungshilfe dar. Eigenversuche können notwendig sein, da der Gesamtaufbau stets berücksichtigt werden muss.
Zu dick aufgetragenes QuiTex DA kann auf Bitumen zu Ablösungen führen.

Es gelten immer die aktuellsten Technischen Merkblätter.


VIASAN

Das ist neu:

VIASAN ist die gebrauchsmustergeschützte Dachabdichtung als Kombination aus vorgefertigter Dachbahn unten mit nach oben freiliegender Einlage und hochwertiger fugenloser Deckbeschichtung.

Das haben Sie davon:

Ein neues, kostengünstiges System, das in seinen Einzelschichten altbewährt ist. Dachbahnenverfechter freuen sich über trittfeste, gegen Unzulänglichkeiten des Untergrundes (Feuchte, Unebenheiten usw.) unempfindliche Schicht;

Flüssigkunststofffreunde über die fugenlose Deckschicht und den günstigen Preis;

Dachgestalter über die fugenlose Einbindung aller Durchbrüche und Aufbauten und die Vielzahl der farbigen Möglichkeiten.

Anwendungsbeispiele:

  • überall, wo keine offene Flamme zur Anwendung kommen darf
  • verschäumte Dächer
  • Flächen mit geringer Neigung und stehendem Wasser
  • Flächen mit vielen Durchdringungen
  • Eignung für Dehnfugenausbildung
  • Flächen, bei denen eine Abkopplung zum vorhandenen Untergrund notwendig ist
  • wasserführende Bereiche wie Kehlen, große Rinnen etc.
  • Flächen, bei denen eine Nutzschicht nachträglich aufgebracht werden soll (z.B. Plattenbeläge, Lattenroste)

So wird's gemacht:

Die VIASAN-Abdichtung wird wie Dachdichtungsbahnen gemäß den gültigen „Richtlinien für die Planung und Ausführung von Dächern mit Abdichtungen – Flachdachrichtlinien“ und gemäß den technischen Regeln „abc der Bitumen-Bahnen“ verarbeitet. Die Dachbahnen (bestehend aus VIA-UP 3) sind auf den vorbereiteten Untergrund mit einer Nahtüberdeckung von mindestens 8 cm Breite streifenweise aufzuschweißen. Über die Nähte werden Abdeckstreifen aus Polyestervlies mit einer Breite von 15 cm in QuiTex DA (ca. 450 g/m²) eingerollt. Anschließend wird die Endbeschichtung (ca. 1,35 kg/m²) mittels gezahnten Gummischieber aufgetragen und mit Hilfe einer Perlonrolle verteilt.

Die Abdichtungen für Anschlüsse und Durchdringungen werden aus QuiTex DA (3 kg/m2) mit Polyestervlies-Trägereinlage auf den geprimerten Anschlussdetails hergestellt.

CE-Kennzeichnung:


Weitere Informationen auf:           http://www.via-dachteile.de

 

In Kooperation mit Via-Dachteile